Fragen@CELSinvest.de

Geld aus dem nichts? Wie und warum Krypto-Mining funktioniert!

Der Hype um die digitalen, kryptographischen Währungen hält fortwährend an. Somit sollte sich jeder, der seine Interessen in den Themen Digitalisierung, Technologie und Finanzen beheimatet, schon einmal mit Bitcoin oder Krypto-Währungen beschäftigt haben.

Es ist kein Zwang oder kein Verlust es bisher nicht getan zu haben, doch sollten Sie sich im klaren darüber sein, dass solche Themen auch in Zukunft vermehrt in Online- & Print- Medien zu finden sein werden – solange, bis Sie gar nicht mehr die Möglichkeit haben auszuweichen. Daher nehme ich Ihnen die Mühe etwas ab und kläre Sie hier über das sogenannte Mining auf.

Mining bedeutet nichts anderes als „schürfen“.

Früher und heute wird immer noch nach Gold gegraben oder geschürft – nichts anderes passiert im übertragenen Sinne bei Krypto-Währungen. Wir haben in unserem vergangenen Artikel zum Thema Blockchain bereits ein Thema angeschnitten, welches sich dem Errechnen und Validieren von Transaktionsinformationen widmete. Diese Informationen zu komplexen Aufgaben, welche u.a. mit der Validierung von Informationen zutun haben können, werden durch sog. „Miner“ durchgeführt, welche durch die Bereitstellung von großer Rechenleistung (GPU & CPU) dazu beitragen diese Prozessierung zu beschleunigen. Große Rechenleistung erfordert allerdings auch eine hohe Stromlast und die damit verbundenen Kosten, weshalb Miner für Ihre Arbeit durch das System entlohnt werden – beispielsweise für das Lösen von komplexen Aufgaben sowie der Bereitstellung und Validierung von Informationen.

Diese Miner haben bereits in Ländern in den der Faktor „Stromkosten“ niedrig gehalten werden kann, ganze Rechen-Farmen etabliert, um sich schnell an dieser Entlohnung, durch die Beteiligung ihrer Rechenkapazitäten, zu bereichern. Natürlich werden diese Personen benötigt, doch ist es als Hobbytreibender nicht wirklich nachhaltig und lohnenswert, sich selbst zuhause ein sog. Mining-Rig aufzubauen.

Genau aus diesem Grund offerieren Betreiber von Mining-Farmen die Möglichkeit, sich pauschal oder auf Basis von täglichen Gebühren an deren Rechenleistung zu beteiligen. Der prominenteste Teilnehmer ist hierbei Genesis-Miningwelcher genau diese Art des Services offeriert.

Auch ich habe mich dem Thema angenommen und bin mit einem Pauschalbetrag bei Genesis-Mining eingestiegen und verfüge nun über eine Rechenleistung von 10 sog. MegaHashes pro Sekunde für eine vertragliche Laufzeit von 2 Jahren – also 2x 365 Tage. Für das Mieten und Bereitstellen der Rechenkapazität erhalte ich direkt auf das beim Vermieter liegende Konto die Krypto-Währung, für welche ich meine angemietete Rechenkapazität zu Verfügung stelle – indem Fall Ethereum bzw. der Währung Ether, was das folgende Bild nach einigen Tagen Aktivität zeigt.

Es wäre nun ein schlechtes Geschäft, wenn ich nun keinen Gewinn daraus erhalten würde – doch kann ich ziemlich transparent sehen wie mein Kontostand zunehmend wächst, Tag für Tag. Hinzu kommt, dass der Marktpreis von Ethereum meinen letztendlichen Wert bzw. Gewinn und somit Erlös bestimmt. Zum einem bin ich gegenüber Ethereum sehr bullish, auch aus Eigeninteresse, gestimmt, allerdings auch durch die stetig steigende Aufmerksamkeit, welche sogar Microsoft in dem Cloudservice Azure als Service bzw. die Integration eines oder mehreren Mining-Knoten für die Ethereum Blockchain, belegt.

Genesis-Mining bietet nicht nur Ethereum, sondern auch Bitcoin und weitere Altcoins, also Coins welche nicht direkt die Prominentesten darstellen. D.h. dem Mieter bleibt freie Hand, von Heute auf Morgen sich um entscheiden zu können und mit der selben Leistung einen anderen Coin zu „schürfen“.

Mein Rat, machen Sie sich selbst ein Bild und setzen Sie sich damit auseinander!

Bei Interesse an Genesis-Mining lautet der Link für Sie wie folgt: www.mining.celsinvest.de.

Wertvolle Quellen zu diesem Thema sind u.a. eine Dokumentation von 3sat (http://www.3sat.de/page/?source=/makro/doku/195204/index.html) sowie der Reportagefilm „Banking on Bitcoin“ welcher über das Streaming-Portal Netlfix ausgestrahlt wird.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Erfolg Ihnen weiterhin!

PS. Schauen Sie sich einfach nur mal die Google-Trend-Suche zu Bitcoin an!

 

Unter Berücksichtigung und dem nun folgenden Hinweis, teile ich mit, das die genannten Links über das Kunden-Werben-Kunden Programm Sie direkt zu Genesis-Mining führen und Ihnen 3% Rabatt auf Ihre potentielle Auswahl erlässt – dafür erhalte ich im Gegenzug einen minimalen Leistungszuwachs zu meiner bestehenden Rechenleistung.

 


Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Für die Nutzung, Anwendung und Umsetzung des Informationsgehalts trägt der Kunde oder Leser die alleinige Verantwortung.