Fragen@CELSinvest.de

Die wichtigsten Informationen zu Cryptowährungen und der Blockchain Technologie

Die Blockchain stellt die technologische Basis für die bestehenden Cryptowährungen bzw. Crypto Currencies und deren Transaktion. Diese unterscheiden sich in Ihrer Arbeitsweise wobei die Bitcoin Blockchain mit entsprechenden Blocks und die Ethereum Blockchain mit Smart Contracts arbeitet. Essenziell hierbei ist die Zeit in der diese Transaktionen prozessiert werden – Ethereum glänzt hier mit einer sehr kurze Ausführungszeit von wenigen Sekunden, wobei Bitcoin schon einmal bis zu 10 Minuten benötigen kann.

Doch nicht nur das sind essenzielle Unterschiede sondern auch die Währungen, welche über diese Blockchain in Form von Transaktionen prozessiert wird. Ich fokussiere mich allerdings auf die Ethereum (ETH) Blockchain, welche meines Erachtens das größte Potential birgt.

Aus diesem Grund haben bereits Banken, Kreditinstitute und Technologie-Provider diverse Allianzen, zur Entwicklung von Business- & Use- Cases geschlossen, um zeitnah das Potential effizient ausschöpfen zu können.

Um diese Vision Ihnen einmal näher zu bringen, möchte ich hier zum einen die Funktionsweise sowie Topologie erläutern, sowie spezifische Aspekte und Ideen aufwerfen, über die Sie sich Ihre eigenen Gedanken machen können.

Die Blockchain wird geprägt von einer dezentralisierten Infrastruktur, wie ein Netzwerk oder vergleichbar mit dem Internet – somit hat niemand die Alleinherrschaft über solch eine Prozessstruktur. Es gibt in der gesamten Blockchain mehrere sog. Mining-Knoten die alle die identischen Transaktionsdaten festhalten, welche in einem „Smart Contract“ also einen intelligenten Vertrag ausgehandelt wurden. Diese Mining-Knoten bilden ein Netzwerk und synchronisieren stets Ihre Informationen mit den anderen Knoten, so bleiben Informationen zu vergangenen Transaktionen immer vorhanden und das wichtigste – transparent!

Was ist nun so intelligent an der Blockchain? Jeder kann einen digitalen Geldbeutel auf seinem Handy, einem USB Stick oder seinem Computer haben und braucht nicht mehr als diesen Geldbeutel, um Einkäufe, also jede Form der Transaktion einzugehen. Sie transferieren das Geld in Echtzeit auf das Ihres Gegenübers oder von Onlinehändlern, wozu man früher noch Paypal oder anderen Bezahldienste nutzte. Diese FinTechs werden auf Dauer dezimiert und durch die Evolution der Blockchain ausgehebelt. Erstellt nun ein Händler einen Smart-Contract, im physischen Fall für eine Waschmaschine, gibt er hier alle Daten an, welche zur Transaktion benötigt werden. Sie können diese auf dessen Homepage einsehen, einen Kaufvertrag erstellen und direkt, Beispielweise durch die Bereitstellung eines QR Code-Scans, mit Ihrem Wallet, welches in diesem Beispiel auf dem Handy allokiert ist, zahlen.

Was passiert hier in der Technologie?

Sobald Sie mit dem Händler den Kaufvertrag eingegangen sind, wird der vom Händler eingestellte Smart Contract in der Blockchain mit Ihrer Forderung an Sie übergeben  – Sie scannen und bestätigen die Transaktion. Auf technologischer Ebene rechnet die Blockchain und Ihre Mining-Knoten bereits alles Erdenkliche für die Durchführung Ihrer Transaktion heraus und validiert diese Informationen mit anderen Mining-Knoten. Diese speichern diese Transaktion wie in einem Log-Buch, für immer.

Dies können Sie nun mit jeder erdenklichen Situation tun, für eine Überweisung, einen Kredit oder ein Börsengeschäft und alles immer Peer 2 Peer von Nutzer zu Nutzer ohne Mittelsmänner wie Banken, Broker und FinTech Unternehmen.

Um das Ganze bereits bildlich zu erläutern, hat der Sender 3sat eine Reportage über dieses Thema veröffentlicht, welche ich Ihnen nur ans Herz legen kann und welche Sie unter diesem Link finden:

Blockchain in der Matrix – Die Zukunft der Banken auf der Kippe

Viel Spaß beim Kennenlernen einer evolutionären Technologie.