Fragen@CELSinvest.de

Broker und das Geschäft mit Deinen Daten – Hilft die DSGVO?

Das Geschäft mit den Informationen ist seit dem Zeitalter der Informationstechnologie, Computer und Facebook ein enorm großer Bestandteil jedes Unternehmens, welche Marketing betreiben möchte. So sammeln auch Broker, spezifisch Forex, aus allen Herren Länder die Informationen jedes Demo oder Real-Accounts sowie jedes Newsletters oder Trading-Content Bewerbers. Dafür bekommen Sie doch auf Ihre Auszahlung 20% Bonus oder etwa nicht?

Auch mich rufen wöchentlich, meist englischsprachige Menschen von Brokerhäusern an, welche immer den Kundenkontakt suchen und auf Besonderheiten in Ihrem Service hinweisen möchten. Teilweise kommen hier Unternehmensnamen ans Tageslicht, mit denen ich aktiv nie etwas zutun hatte, mich geschweige denn jemals daran erinnere diesen Namen gelesen zu haben – zudem meist aus Zypern.

Was kann man nun tun um hier nicht dauerhaft der „Belästigte“ zu sein? Die Rufnummer wechseln, die Email-Adresse wechseln, super wer will das schon?

Daher hat sich die EU im Kontext Datenschutz für Verbraucher etwas einfallen lassen, was auch uns Privatpersonen hilft und ein Recht auf „Vergessen werden“ einräumt. Dieses Recht gilt offiziell ab dem 25.05.2018 und zielt auf Unternehmen, welche Daten ohne Zustimmung der Person oder ohne ein verpflichtendes Vertragsverhältnis erheben und verarbeiten. Also muss es einen triftigen Grund geben Ihre Daten zu erheben. Dies muss zudem in den allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben bzw. hinterlegt sein, sowie Randinformationen wie lange eine Datenspeicherung vorgenommen wird und für welche Zwecke.

Bei Missachtung wird auf EU-Ebene eine Zentrale zur Meldung eingerichtet, welche nach entsprechender Feststellung der Missachtung entsprechende Strafen für das Unternehmen vorsieht. Je nach Strafbestand können diese Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des internationalen Jahresumsatzes betragen.

Daher gilt es gerade für Unternehmen in der EU sich jetzt korrekt zu platzieren und Strukturen zu schaffen, um keine Risiken in diesem Bezug einzugehen.